• Mannheim/Berlin
  • März 25, 2019
Berliner Stadtmöblierer stattet Haltestellen in der Innenstadt mit digitalen City Light Poster-Vitrinen aus.
Die Stadt Mannheim zeigt zum Start exklusive Inhalte zur Green-City-Initiative der Modellstadt Mannheim.


Der Öffentliche Personennahverkehr in Mannheim ist geprägt durch moderne Fahrgastinfrastruktur. Jetzt macht die Stadt einen weiteren Schritt in Richtung Qualität: Im Herzen der Quadratestadt, auf den Planken, stellte der Stadtmöblierer und Außenwerber Wall heute die neuen digitalen City Light Poster - Vitrinen vor. Zunächst sind es im Stadtzentrum 14 digitale Displays, integriert in moderne Fahrgastunterstände oder freistehend, in der Heidelberger Straße, auf den Planken und der Kurpfalzstraße/ Breiten Straße. Wall und die MV Mannheimer Verkehr GmbH bestätigen dadurch erneut ihre Innovationspartnerschaft, die bereits bei der Modernisierung der Fahrgastunterstände erfolgreich war.

Die digitalen Flächen stehen zur Premiere der Stadt Mannheim exklusiv zur Verfügung. Sieben Motive informieren im Rahmen einer Kampagne zum Bundesprojekt Modellstadt Mannheim, Passanten über die attraktiven GreenCity-Tarife und sollen die Menschen zum Umstieg auf die umweltschonenden öffentlichen Verkehrsmittel animieren.  Die Stadt Mannheim wurde vom Bund als Modellstadt ausgewählt, um Konzepte zu entwickeln und zu testen die zur Verbesserung der Luftqualität beitragen.
Die neuen Screens, die bisherige Werbeflächen ersetzen, zeigen digitale Plakate im Standardformat City Light Poster (CLP). In ihren Maßen sind die Werbeträger nahezu identisch mit den bisherigen Anlagen. Die 85 Zoll-Displays (entspricht etwa zwei Quadratmeter) in Ultra HD-Qualität stellen den aktuellen Stand der Displaytechnologie dar. Sie sind ein zentrales Element einer kommunalen Digitalisierungsstrategie. Die LED-Bildschirme sind technisch optimal an den Einsatz im öffentlichen Raum angepasst. Ein Sensor adaptiert automatisch die individuellen Lichtverhältnisse und regelt fortwährend die Helligkeit.

Patrick Möller, Geschäftsführer Städtemarketing und Service der Wall GmbH, anlässlich des heutigen Starts in Mannheim: „Gemeinsam mit der Stadt Mannheim und unseren Partnern Mannheimer Verkehr und Rhein-Neckar-Verkehr starten wir heute die Digitalisierung der Fahrgastinfrastruktur. Nach der weit fortgeschrittenen Modernisierung der Fahrgastunterstände ist dies der nächste Schritt in Richtung Qualität und Service. Die digitalen City Light Poster sind ein neuer Maßstab bei der Fahrgast- und Stadtinformation. Die Screens können jederzeit flexibel angesteuert werden und dienen im Bedarfsfall auch der aktuellen Kommunikation in Gefahrensituationen. Für Mannheim wird zukünftig das Modulare Warnsystem (MoWaS) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe auf den Screens zur Verfügung stehen, das in kürzester Zeit aktuelle Gefahrenmeldungen ausspielen und einen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung leisten kann."

Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim: „Eine attraktive und zeitgemäße Stadtmöblierung ist wichtig für Attraktivität unserer Innenstadt und des ÖPNV. Die modernen digitalen City Light Poster sind dabei ein wichtiges Element, das zeigt, dass die Digitalisierung selbst in den Fußgängerzonen der Stadt Einzug erhält. Zugleich trägt die Anbindung der Anzeigen an das MoWaS-System zur Information und damit zur Sicherheit der Bürger im Notfall bei.“

Marcus Geithe, Geschäftsführer MV Mannheimer Verkehr GmbH: „Unsere Haltestellen werden zeitgemäß und lassen moderne Werbeanlage zu, die im Katastrophenfall auch zur Information herangezogen werden können.“
 

Kennzahlen

 
  • Stadtmöblierer und Außenwerber in Deutschland
  • Teil von JCDecaux, der Nummer 1 der Außenwerbung weltweit
  • Größter Anbieter in Deutschland für das Format City Light Poster (CLP)
  • Leistungsstarke Außenwerbung mit mehr als 87.000 Werbeflächen an hochfrequentierten Standorten und an Transportmitteln wie Tram, Bus und U-Bahn
  • Innovative Stadtmöbel in höchster Designqualität
  • Eigenes Produktionswerk mit über 10.000 m² Produktionsfläche
  • Höchste Qualitätsstandards bei Reinigung und Wartung der Stadtmöblierung durch festangestellte Mitarbeiter
  • Deutschlandweite Vermarktungskompetenz durch WallDecaux Premium Out of Home mit fünf regionalen Verkaufsbüros in Deutschland
  • Vermarktungsportfolio in Deutschland: analoge und digitale Werbeflächen in rund 50 Städten, darunter alle Millionenstädte wie Berlin, Hamburg, München und Köln
  • Digitale Premium-Werbeflächen in Berlin, Hamburg, Köln, München, Düsseldorf, Bremen, Dortmund und Wiesbaden im Straßenbild sowie in 25 Berliner U-Bahnhöfen
  • Mitarbeiter: 860, Stand: 31.12.2018

Published in WALL, about #Digital