• Hamburg
  • März 29, 2019
Wall GmbH unterstützt NCL-Stiftung bei Sensibilisierungskampagne

NCL – Nicht viele Menschen wissen, was sich dahinter verbirgt. Neuronale Ceroid Lipofuszinose ist eine tödliche und bislang unheilbare Kinderdemenz, die aufgrund ihrer Seltenheit nur Wenigen bekannt ist. Die Folgen für die Betroffenen sind häufige ärztliche Fehldiagnosen und eine lange, Kräfte zehrende Ärzte-Odyssee. Die 2002 von Dr. Frank Husemann gegründete NCL-Stiftung will in der breiten Öffentlichkeit und in den Bereichen Medizin und Forschung ein Bewusstsein für NCL schaffen. Ihr Ziel ist es, die Kinderkrankheit therapierbar zu machen sowie die Diagnosezeiten zu reduzieren.

Für ihren Kampf für eine Zukunft ohne Kinderdemenz wird sie von einem starken Partner unterstützt: der Stadtmöblierer und Außenwerber Wall GmbH stellt der NCL-Stiftung rund 500 City Light Poster-Werbeflächen im Düsseldorfer Stadtgebiet für eine Informationskampagne kostenfrei zur Verfügung. Den Druck der von kreativkonfekt gestalteten Plakate übernahm die impress media GmbH.

Diese stellten die Partner heute, passend zum Jahr der Kinderrechte und in Anwesenheit des Beigeordneten für Gesundheit, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, unweit der Düsseldorfer Altstadt, offiziell der Öffentlichkeit vor.
Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke: „Die Gesundheit und gerade die Gesundheit von Kindern hat für die Gesunde Stadt Düsseldorf und für mich persönlich einen sehr hohen Stellenwert. Kinderdemenz ist eine sehr seltene, aber für die Betroffenen sehr tragische Erkrankung. Aufklärung über diese Krankheit und die Erforschung möglicher Therapien sind eine wichtige Aufgabe, für die ich mich als Beigeordneter für Gesundheit einsetze."

Dr. Frank Stehr: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Wall GmbH im Rahmen der aktuellen Informationskampagne, welche Kinderdemenz der breiten Öffentlichkeit näherbringt. Hoffentlich gewinnen wir viele neue Förderer, um die dringend benötigte Forschung voranzubringen, damit unsere Vision „Eine Zukunft ohne Kinderdemenz“ Wirklichkeit wird. Denn kein Kind darf mehr an Kinderdemenz sterben.“

Frauke Bank: „Dies ist die zweite gemeinsame Kampagne, die die NCL-Stiftung und wir als Partner umsetzen. Wir hoffen, dass es uns durch die Plakatierung gelingt, der so wichtigen Arbeit der Stiftung eine noch stärkere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu verschaffen und hierdurch weitere Unterstützer für sie zu gewinnen.“

Über die Kinderdemenz NCL

NCL ist die Abkürzung für Neuronale Ceroid Lipofuszinose, eine Stoffwechselkrankheit die zur Folge hat, dass Protein- und Lipidablagerungen in den Zellen nicht mehr richtig abgebaut werden, wodurch zusehends die Nervenzellen absterben. Erkrankte Kinder erblinden zunächst und verlieren dann zunehmend weitere kognitive und motorische Fähigkeiten, bis sie schließlich sterben. Die kaum erforschte Krankheit ist erblich bedingt und bedeutet eine immense Belastung für die betroffenen Familien.
Der dramatische Verlauf der Kinderdemenz NCL kann bisher weder verzögert noch gestoppt werden. Kaum eines der betroffenen Kinder wird älter als 30 Jahre. Aufgrund ihrer Seltenheit findet die Krankheit weder in der Pharmaindustrie, noch in der breiten Öffentlichkeit genug Beachtung.
Mehr Informationen zur Krankheit:
https://www.ncl-stiftung.de/kinderdemenz-ncl/krankheit/

Über die NCL-Stiftung

Die NCL-Stiftung mit Sitz in Hamburg setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2002 aktiv für die nationale und internationale Forschungsförderung ein, um den von NCL betroffenen Kindern (ca. 700 in Deutschland und 70.000 weltweit) eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben. Dieses Vorhaben wird durch die Initiierung, Finanzierung und Unterstützung von weltweiten Forschungsprojekten, Forschungskooperationen und gezielte Vernetzungsstrategien für die Bildung eines umfangreichen NCL-Netzwerkes vorangebracht. Die Stiftung leistet darüber hinaus wichtige Aufklärungsarbeit bei Ärzten und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Krankheit. Als Nachweis für einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern darf die NCL-Stiftung das DZI-Spendensiegel führen.
Mehr Informationen zur Stiftung: https://www.ncl-stiftung.de/

Über die Wall GmbH:

•   Stadtmöblierer und Außenwerber in Deutschland; seit 1982 Partner der Freien und Hansestadt Hamburg
•   Teil von JCDecaux, der Nummer 1 der Außenwerbung weltweit
•   Größter Anbieter in Deutschland für das Format City Light Poster (CLP)
•   Leistungsstarke Außenwerbung mit mehr als 1.074.113 Werbeflächen an hochfrequentierten Standorten, darunter 6.065 Flächen an Transportmitteln, wie Tram, Bus und U-Bahn
•   Innovative Stadtmöbel in höchster Designqualität
•   Eigenes Produktionswerk mit über 10.000 m² Produktionsfläche
•   Höchste Qualitätsstandards bei Reinigung und Wartung der Stadtmöblierung durch festangestellte Mitarbeiter
•   Vermarktungsportfolio in Deutschland: analoge und digitale Werbeflächen in rund 60 Städten, darunter alle Millionenstädte wie Berlin, Hamburg, München und Köln
•   Mitarbeiter: 13.040, Stand: 27.03.2019

Published in WALL