• Berlin
  • Februar 21, 2019
JCDecaux SA (Euronext Paris: DEC), die Nummer eins der Außenwerbung und der Flughafenwerbung weltweit, gibt den Start von AAM (Airport Audience Measurement) bekannt, dem ersten internationalen Audience-Measurement-System in der Flughafenwerbung.
Die neuartige und innovative Methodologie von AAM wurde in Zusammenarbeit mit Veltys entwickelt, einem auf die Analyse, Verarbeitung und Modellierung komplexer Daten spezialisierten Unternehmen. Ziel ist es, Werbungtreibenden und Agenturen ein weltweit einheitliches Messverfahren zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich zu den zentralen Standards und Regeln des Audience Measurement bezieht das System die Spezifika der Flughafenwerbung im Hinblick auf Kontakthäufigkeit und Zielgruppenreichweite mit ein. Auf diese Weise werden eine konkurrenzlose Datengranularität und Genauigkeit in den Ergebnissen erreicht. Der Standard berücksichtigt
-    die Internationalität der Flughafenwerbung
-    die Fluggastzahlen pro Terminal pro Tag
-    das individuelle Passagierprofil
-    die Auswirkungen der Verweildauer auf die Ausspielungsfrequenz einer Kampagne
-    Informationen über das Bewegungsverhalten der Passagiere im Flughafen

Das internationale Audience-Measurement-System für die Flughafenwerbung ist ein entscheidender Schritt, die Ausspielung von Werbeinhalten in Flughafenterminals weltweit auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen, datengestützte Planung und Kundenreporting-Tools mithilfe neuer Daten leistungsfähiger zu machen und das Flughafen-Universum für neue Marken zu öffnen.

An der Planung und Entwicklung von AAM hat der Geschäftsbereich Daten von JCDecaux gemeinsam mit JCDecaux Airport, JCDecaux OneWorld und Veltys fast 18 Monate lang gearbeitet. Das System stützt sich auf zahlreiche externe Datenquellen (NPD Travel Retail – ehemals CiR, kundenspezifische Einzelstudien, Daten von Flughafenplattformen usw.) sowie auf intern (durch Sensoren, Internet der Dinge usw.) gewonnene Daten. Die verwendeten Algorithmen verknüpfen die Hauptfaktoren des Audience Measurement, insbesondere die Anzahl individueller Passagiere, die Medienreichweite, die Frequenz der Ausspielungen und die Gesamtzahl der gesehenen Impressions – also der tatsächlich wahrgenommene Werbeinhalte.

Die Einzelheiten der Methodik, der Datenquellen, Algorithmen und der Ergebnisse wurden dem CESP (Centre d'étude des supports de publicité) vorgelegt, einer unabhängigen Einrichtung der französischen Werbebranche zur Qualitätssicherung und Forschung im Bereich des Audience Measurement. Der Bericht des CESP kam zu einer positiven Bewertung des gewählten Ansatzes und identifizierte Bereiche mit Entwicklungspotenzial.

Die neue internationale Audience-Measurement-Lösung in der Flughafenwerbung startet an den Pariser Flughäfen. Im April kommt der Airport Singapur-Changi hinzu, und in der Folge läuft sie schrittweise an den großen JCDecaux-Luftkreuzen an, wobei die gewonnenen Daten in die programmatische Plattform VIOOH eingespeist werden. In die Messung einbezogen werden Netze, die an einem Flughafen mindestens 3 Flächen umfassen. Zudem werden während der Implementierungsphase nur digitale Netze berücksichtigt.

JCDecaux Airport, das an 215 Flughäfen auf allen fünf Kontinenten präsent ist, treibt mit der Implementierung dieses neuen internationalen Standards für das Audience Measurement in der Flughafenwerbung seine Strategie weiter voran, weltweit leistungs- und aufmerksamkeitsstarke, messbare Out-of-Home-Werbelösungen zu entwickeln.

Jean-François Decaux, Co-Chief Executive Officer von JCDecaux: "Wir sind stolz, den ersten globalen Standard für das Audience Measurement in der Flughafenwerbung initiiert und entwickelt zu haben. Er wird unseren Werbepartnern, Agenturen und Flughafenbetreibern neuartige Messdaten zur Verfügung stellen, mit denen unsere Flughafenmedien einzigartige Genauigkeit und Treffsicherheit erhalten, die sie besonders für globale, regionale und nationale Kampagnen geeignet machen. Die Flughafenwerbung ist ein schnellwachsendes Medium, dessen Potential sich einem Passagieraufkommen von 4 Milliarden Fluggästen im Jahr 2018 verdankt, das sich nach Prognosen des ACI bis 2040 verdoppeln wird. Mit diesem konkurrenzlosen Messstandard unterstreicht JCDecaux einmal mehr seine Leistungsfähigkeit in der internationalen Flughafenwerbung."
 

Kennzahlen

  • Umsatz im Geschäftsjahr 2017: 3.472 Millionen Euro, 1. Halbjahr 2018: 1.643 Millionen Euro
  • JCDecaux ist in der Eurolist der Euronext Paris gelistet und wird im Index Euronext 100 und im Euronext Family Business geführt
  • JCDecaux ist im FTSE4Good Index gelistet
  • Weltweit die Nr.1 im Bereich Stadtmöblierung (543.050 Werbeflächen)
  • Weltweit die Nr.1 im Bereich Transportmedien an über 215 Flughäfen und mit 250 Verträgen in der U-Bahn, Bus-, Bahn- und Straßenbahnwerbung (356.320 Werbeflächen)
  • Europaweit die Nr.1 in der Großflächenwerbung (141.630 Werbeflächen)
  • Nr. 1 der Außenwerbung in Europa (672.220 Werbeflächen)
  • Nr.1 der Außenwerbung im asiatisch-pazifischen Raum (216.290 Werbeflächen)
  • Nr. 1 der Außenwerbung in Lateinamerika (77.190 Werbeflächen)
  • Nr. 1 der Außenwerbung in Afrika (26.770 Werbeflächen)
  • Nr. 1 der Außenwerbung im Nahen Osten (18.650 Werbeflächen)
  • Marktführer für öffentliche Fahrradverleihsysteme; Pionier sanfter Mobilität
  • 1.074.13 Werbeflächen in mehr als 80 Ländern
  • Präsenz in 4.033 Städten mit über 10.000 Einwohnern
  • 13.040 Mitarbeiter

Published in JCDECAUX, about #Airport