• Berlin
  • April 13, 2018
Der denkmalgeschützte Viktoria-Luise-Platz mit seiner beeindruckenden Wasserfontäne ist auch bei der letzten Eröffnung der Brunnensaison durch die Firma Wall für ganz Berlin der Startpunkt. Die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, und Dr. Stefan Engelmann, Regionalmanager von Wall eröffneten per Knopfdruck offiziell die Berliner Brunnensaison 2018.

Nach 20 Jahren endet das Engagement von Wall für die Brunnen der Hauptstadt. Die Zuständigkeit geht ab 2019 auf die Berliner Wasserbetriebe über. Seit 1998 reinigte und pflegte Wall insgesamt 73 Fontänen und Wasserspiele in den Bezirken Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow und Spandau. Folgende Brunnen – neben dem Viktoria-Luise-Platz – werden am heutigen Tag in Betrieb genommen: auf dem Ernst-Reuter-Platz, Breitscheidplatz, Wittenbergplatz, Ludwigkirchplatz, Adenauer Platz, Rüdesheimer Platz, Olivaer Platz, Nicolsburger Platz, Bayerischer Platz und Leon-Jessel-Platz sowie der Brunnen an der Leibnitzstraße. Alle weiteren Anlagen werden sukzessiv innerhalb der nächsten Wochen in Betrieb genommen.

Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg: „Mit der Eröffnung der Brunnensaison am Viktoria-Luise-Platz wird es Frühling in unserem Bezirk. Seit 1998 steht der Stadtmöblierer, die Wall GmbH, mehreren Berliner Bezirken mit seinem Engagement zur Seite und sorgt dafür, dass Berliner  Brunnen gewartet werden und das Wasser kräftig sprudelt. Wir im Bezirk Tempelhof-Schöneberg sagen für die 20 Jahre hervorragende Zusammenarbeit ganz herzlich ‚Danke schön‘. Auch wenn dieses gemeinsame Projekt nun endet, so bin ich sicher, dass sich die Wall GmbH weiterhin für Berlin stark machen wird.“
Patrick Möller, Geschäftsführer der Wall GmbH: „In diesem Jahr endet unsere Arbeit an den Brunnen Berlins. Unsere Servicemitarbeiter haben jedes Jahr die Anlagen sorgfältig gereinigt und repariert und mit ihrem Einsatz zu mehr Lebensqualität an den Plätzen beigetragen. Als Stadtmöblierer haben wir diese Aufgabe gern übernommen und seit zwanzig Jahren erfolgreich mit den Berliner Bezirken zusammengearbeitet, damit die Brunnen alljährlich für mehr Aufenthaltsqualität im Freien sorgen.“

Für den jährlichen Brunnenstart müssen die Servicemitarbeiter von Wall im Vorfeld zahlreiche Arbeiten ausführen. Sie überprüfen alle Brunnen und Fontänen technisch, setzen die Pumptechnik instand und gewährleisten den sicheren Betrieb der Anlagen. Jeder Brunnen wird gereinigt und von Unrat befreit. Der unter Denkmalschutz stehende Viktoria-Luise-Platz, seine Kolonnaden und der Springbrunnen sind durch die Servicemitarbeiter bereits einem umfänglichen Frühjahrsputz unterzogen worden.
Die Wall GmbH wird vertragsgemäß noch bis Herbst 2018 73 Brunnen, Fontänen und Wasserspiele in Berlin instand halten, warten und pflegen.
 

Kennzahlen

•    Stadtmöblierer und Außenwerber in Deutschland
•    Teil von JCDecaux, der Nummer 1 der Außenwerbung weltweit
•    Größter Anbieter in Deutschland für das Format City Light Poster (CLP)
•    Leistungsstarke Außenwerbung mit mehr als 89.000 Werbeflächen an hochfrequentierten Standorten und an Transportmitteln wie Tram, Bus und U-Bahn
•    Innovative Stadtmöbel in höchster Designqualität 
•    Eigenes Produktionswerk mit über 10.000 m² Produktionsfläche
•    Höchste Qualitätsstandards bei Reinigung und Wartung der Stadtmöblierung durch festangestellte Mitarbeiter
•    Deutschlandweite Vermarktungskompetenz durch WallDecaux Premium Outdoor Sales mit fünf regionalen Verkaufsbüros in Deutschland
•    Vermarktungsportfolio in Deutschland: analoge und digitale Werbeflächen in rund 50 Städten, darunter alle Millionenstädte wie Berlin, Hamburg, München und Köln
•    Digitale Premium-Werbeflächen in Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Bremen, Dortmund und Leipzig im Straßenbild sowie in 25 Berliner U-Bahnhöfen
•    Mitarbeiter: 868, Stand: 31.12.2017
 

Published in WALL, about #Berlin